Keine Probleme


Gestern abend saß ich rund 5h in Zügen und S-Bahnen, für eine normalerweise 2h lange Strecke. Grund war ein sog. “Personenschaden” - der Bahn-Euphemismus für einen Selbstmord (oder einen Unfall) auf den Gleisen.

Gab natürlich ein paar Reisende, die sich dann sehr ungehalten über die Unbequemlichkeit geäussert haben. Ich fand das natürlich auch nicht besonders schön - vor allem, weil ich erst 2h nach meiner eigentlichen Schlafenszeit zuhause war. Aber wenn ich mal drüber nachdenke, welche Probleme man haben muss, damit man überhaupt nur an einen Suizid denkt, dann kann ich laute Beschwerden wegen ein paar Stunden Verspätung echt nicht nachvollziehen.

Weitere Artikel

Running Threema Web in Docker

Neues Workout Video

Diät Update #1

Workout 21.01.2017

Crossfit Judges Course 2017

Videobearbeitung

Crossfit Open 2017

Ernährungsupdate, Woche 1

Auf der Punktejagd

Renaissance Periodization