Amazon stellt neue Kindle-Modelle vor


Heute ist es soweit: Amazon stellt neue Modelle des Ebook-Reader Kindle vor.

Das interessanteste für Neueinsteiger ist sicherlich der kleine Kindle. Keine Tastatur, kein Touchscreen, kein 3G. Dafür ein unschlagbarer Preis, der Amazon Kindle Store und eInk. Texteingaben muss man per virtueller Tastatur machen, Bücher übertragen geht nur per WLAN oder USB-Kabel. Man ist also mehr oder weniger an die eigene Wohnung gebunden - es sei denn, man hat zufällig ein tethering-fähiges Smartphone in der Hosentasche, dass einen lokalen WLAN-Hotspot aufmachen und die Internetverbindung mit dem Kindle teilen kann.

Wer unbedingt eine Tastatur haben möchte, kann den Kindle Keyboard nehmen. Ich seh darin aber keinen Vorteil. Genutzt habe ich die Tastatur nur für die wenigen Suchen im Kindle Store und das würde ich bei einem Modell nur mit WLAN sowieso eher am Rechner machen.

Wenn ihr viel unterwegs seid, lohnt sich der Kindle 3G mit kostenlosem Mobilfunk. Damit könnt ihr überall auf den Kindle Store zugreifen und Bücher kaufen. Das habe ich im Urlaub ausgiebig genutzt, und wer jede Woche in Hotels wohnt, wird dieses Feature bald zu schätzen wissen.

Und welches Modell kauft ihr euch?

Weitere Artikel

Fahrrad geklaut

Erstes Review des Sony XZ Premium

Unterschiedliche Sichtweisen

Vorbestellt: Sony Xperia XZ Premium

Giants Run 2017

Gelesen: SciFi Serie 'The Expanse'

Neue Tastatur: Pok3r Vortex RGB

New minecraft survival mod for 1.11.2

Änderungen beim Flug mit Quadkoptern

Ein paar Fotos