Evil Apple


Wer noch Zweifel daran hat, dass Apple wirklich böse ist:

The leading computer company plans to build a system that will sense when people are trying to video live events — and turn off their cameras.

Gut, Quelle ist The Sun, aber trotzdem: technisch ist das gar kein Problem, softwareseitig erst recht nicht. Und Apple hat schon in der Vergangenheit gezeigt, dass sie sich einen Dreck um die Nutzer ihrer Technik scheren und keine Rücksicht auf Eigentumsansprüche nehmen. Lest dazu auch gleich noch The “walled garden” becomes a prison for reality.

Wer ein Iphone gekauft hat, kauft bei Apple eben nur ein Nutzungsrecht. Die Hardware und die Software soll gefälligst unter der Kontrolle von Apple bleiben. Natürlich nur zum Besten des Nutzers. Damit Apple eine tolle Erfahrung bieten kann.

Und dann wird eben fröhlich die Position getrackt, Anwendungen gekillt, Downgrades verhindert… und ich behaupte immer noch, dass dieser Trend auch auf die Macs übergreifen wird. Der erste Schritt ist mit dem Appstore schon getan.

Weitere Artikel

Keine Probleme

Neues Spielzeug: Quadkopter DJI Phantom 3 Standard

Wiederbelebung alter Blogposts

Flashplugin für Opera unter Arch Linux

Simple indicator for rslsync and XFCE

Docker image for Wallabag v2

Opera als mein Standardbrowser

Using haproxy to load balance tomcat instances with Docker

Glacieruploader command-line tool is available via maven central

Adding Glacieruploader to Maven central