Ein neues Gadget: Fitbit


Nachdem Marc David auf Twitter wieder von seinem Fitbit gesprochen hat, habe ich mir die Webseite www.fitbit.com noch einmal genau angesehen und mich mit dem Produkt beschäftigt. Das Gadget bringt einige nützliche Funktionen:

  • Pedometer
  • Schlafanalyse
  • Kabellose Synchronisation
  • Ernährungstagebuch

Ein Ernährungstagebuch führe ich ja schon seit Jahren in der fddb und eine Schlafanalyse mache ich im Moment mit Sleep Cycle alarm clock auf meinem Iphone. (Das Wakemate ist im Moment wohl noch Vaporware...) Daher habe ich mich entschlossen, das Fitbit zu kaufen. :-) Das Gadget gibt es leider noch nicht ausserhalb der US, aber ich habe einen Händler mit annehmbaren Preis und guten Bewertungen bei ebay gefunden. Ich bin gespannt, wie lange eine Sendung aus den USA bis zu uns braucht - und wo ich sie dann aus dem Zoll fischen darf...

Die Technik

Die Basisstation übernimmt das Laden und die Synchronisation des Fitbit. Die Datenübertragung erfolgt kabellos, d.h. sobald man in Reichweite ist, werden alle 15min die Daten übertragen. Das funktioniert natürlich nur mit den Pedometerdaten (den zurückgelegten Schritten), nicht mit dem Ernährungstagebuch. Bis mein Fitbit hier ist, habe ich mit Footsteps ein Pedometer auf dem Iphone und werde damit die großen Strecken erfassen.

Die Webseite

www.fitbit.com ist zur Verwaltung der Daten zuständig. Ich nutze die Webseite schon und finde sie sehr übersichtlich und leicht zu bedienen. Natürlich ist sie in Englisch, also muss auch das Ernährungstagebuch in Englisch gepflegt werden. Aber es können auch eigene Produkte eingeben werden, komplett mit detaillierten Nährwertangaben.

Das angeschlossene Forum ist nicht sehr groß und etwas unübersichtlich. Aber die sozialen Funktionen sind sehr nett: Profile, Ranglisten, Vergleich mit Freunden - alles da. Neben den Lebensmitteln wird die Wasseraufnahme gepflegt. Ausserdem können zusätzlich zum Schrittzähler andere Aktivitäten angegeben werden. Lauftraining bzw Bodybuilding findet also auch seinen Platz in der Kalorienauswertung.

Fazit

Fitbit ist ein nettes Stück Technik und mit der Webseite erschlage ich 3 verschiedene Punkte, in denen ich meine Daten im Moment pflege. Im Forum las man bereits, dass auch eine API angeboten werden soll, mit der man auf seine Daten zugreifen kann. Ich hoffe, das wird bald Realität und man kann dann programmgesteuert seine Datensätze exportieren und manipulieren. Sobald das Gerät hier ist gibt es natürlich weitere Berichte. ;-)

Weitere Artikel

Fahrrad geklaut

Erstes Review des Sony XZ Premium

Unterschiedliche Sichtweisen

Vorbestellt: Sony Xperia XZ Premium

Giants Run 2017

Gelesen: SciFi Serie 'The Expanse'

Neue Tastatur: Pok3r Vortex RGB

New minecraft survival mod for 1.11.2

Änderungen beim Flug mit Quadkoptern

Ein paar Fotos